Aktuelles und Besonderes in unserer Kita

2022

Kinder, Eltern und Mitarbeitende fahren ins Erlbeniszentrum Grabau

Am 04.07.2022 durften alle Kinder mit einem Elternteil und allen Mitarbeitenden unserer Kindertagesstätte nach Grabau in Erlebniszentrum fahren. Grund hierfür war der Gewinn aus einem Wettbewerb der Sparkassenstiftung, in welcher diese Namen für ihre drei Stifutngsbusse suchte.

 

So sammelten im November 2021 alle gemeinsam - Kinder, Eltern, pädagogische Fachkräfte - Namen für die Busse. Dann wurden immer passende Dreierkombinationen gebildet und für jede Gruppe eine dieser Kombinationen eingereicht.

Im April diesen Jahres kam dann unerwartet ein Anruf von der Sparkassenstiftung, in welchem wir von dem Sieg und unserem Gewinn erfuhren.

Nach Terminfindung und Planung ging es dann los.

 

Die drei Busse holten uns alle an der Kindertagesstätte ab. Die Anfahrt der Busse wurde mit Spannung erwartet. Als alle dann einen Platz im Bus hatten und alle Kinderwagen, Bollerwagen und das Mittagessen verstaut waren ging die Fahrt los. Die Freude war groß.

In Grabau angekommen wurden wir schon erwartet und herzlichst begrüßt. Nach einer Frühstückspause auf Picknickdecken, an Tischen und in Hütten durften die ersten drei Gruppen mit den PädagogInnen die Natur erkunden: See, Wiese, Wald. Währenddessen spielten die anderen Kinder auf dem Spielplatz, machten mit der Stiftung Fotos bei den Bussen. Denn die Busse erhielten erst an diesem Tag die Aufkleber mit ihren Namen und wurden somit getauft auf: Pustewind, Wirbelwind und Sausewind.

Als die ersten Gruppen auf dem Waldspielplatz ankamen, gingen die PädagogInnen des Erlebniszentrums mit den anderen drei Gruppen durch die Natur.

Währenddessen stand unter anderem die Kita-Leitung am Grill und bereitete für alle Grillwürstchen und Brötchen vor. Vom Duft der Würstchen angelockt, kamen die hungrigen NaturerkunderInnen zum Mittagessen.

Nach einer kurzen Verabschiedung durch Herrn Schumacher von der Sparkassenstiftung fuhren dann alle mit den Bussen zurück zur Kindertagesstätte. Einige sind während der Fahrt erschöpft eingeschlafen.

 

Es war für alle ein erlebnisreicher, sonniger und fröhlicher Tag. Es gab Zeit für Gespräche, Spiel und Erkundung der Natur.

 

Vielen herzlichen Dank der Sparkassenstiftung für den schönen Tag in Grabau.

 

 

 


Theater Funkenflug spielte "Pfoten hoch"

 

 

Die Sonne scheint, es ist heiß und alle sitzen erwartungsfreudig im vorbereiteten Theater auf dem Spielplatz unserer Kita, um sich das Theaterstück "Pfoten hoch" anzuschauen.

Das Wetter passte zum Stück, denn es spielte in der heißen Prärie. Ein kleiner Hamster sollte üben ein Bandit zu werden, doch seine Versuche andere mit einem Überfallzu erschrecken endeten in immer weiteren Freundschaften. Nur der Fuchs, der ja viel größer war, hatte Angst vor dem keinen Hamster mit seiner Pistole. So rettete der Hamster seinen neuen Freunden -  dem Regenwurm, der Maus und dem Hasen das Leben.

Ein Theaterstück mit viel Witz. Wir danekn der tollen Puppenspielerin Frau Katrin Lowitz, welche spontan mit diesem Stück eingesprungen, da ihre Schwägerin vom Theater Wolkenschieber erkrankt ist.

Wir hatten viel Spaß und die Kinder rufen heute noch "Pfoten hoch, sonst gibt's 'nen Knall. Das hier ist ein Überfall!"

 

 

 

 


Tag der offenen Tür als dritte Jubiläumsveranstaltung war ein voller Erfolg

Am Samstag, den 21.05.2022 feierten wir, die evangelische Kindertagesstätte „Sonnenstrahl“ und der Förderverein des evangelischen Kindergartens, mit einem Sommerfest und Tag der offenen Tür ein letztes Mal unser 50jähriges Kita- und 25jähriges Fördervereinsjubiläum.

 

Viele Ratekauer fanden trotz wechselndem Wetter den Weg in unsere Kindertagesstätte und erlebten gemeinsam schöne Stunden mit viel Programm. Gleich im Eingangsbereich gab es eine zeitreise. Auf Fotowänden und in den Fotoalben schauten viele, ob sie sich oder Verwandte und Freunde auf den Fotos aus 50 Jahren Kita-Zeit wiederfinden. Es kamen Erinnerungen wieder, es wurde überlegt, welche Gruppenleitungen damals in den Gruppen waren und man sprach über den Wandel von Mode und Frisuren.

 

Einige folgten dann dem Duft von Waffeln, Kuchen, Würstchen oder Kaffee und ließen es sich gut gehen. Ob draußen oder drinnen an den Tischen es wurde geschnackt und gelacht. Gut gestärkt ging es dann weiter durch die Kindertagesstätte. Andere interessierten sich für die Räumlichkeiten an sich, da sie ihre Kinder anmelden wollten, wieder andere freuten sich über die selbstgemachten Kleinigkeiten, die es zu kaufen gab oder auch über die tollen Bilder, die die Kinder für die Vernissage künstlerisch kreativ gestaltet haben.

 

Die Kinder erfreuten sich an den verschiedenen Spielen im Haus und auf dem Außengelände: Dosenwerfen, Sackhüpfen und Co. waren sehr gefragt. Und so wurde auch draußen viel gespielt und getobt, wenn das Wetter es zu ließ. Um 11.00 Uhr gab es dann den Auftritt des Theater Wolkenschiebers. Auf Grund des wechselnden Wetters wurde ein Gruppenraum zum Theater umfunktioniert. Die Kinder und Erwachsenen füllten schnell den Raum und er war bis auf den letzten Platz belegt. „Einige Eltern blieben vor der offenen Tür stehen und lauschten von dort dem Theaterstück „Grasflüstern““ berichtet Frau Bianca Thielke, die Kita-Leitung.

 

Einige Gäste brachten der Kita Geschenke, Glückwünsche oder positive Worte über die gute Arbeit, die in dieser Einrichtung geleistet wird. Wir danken allen, die uns so herzlich bedacht haben. Wir haben uns sehr gefreut.

 

Ebenso möchten wir uns auch bei allen helfenden Händen bedanken, ohne die dieses Fest so nicht möglich gewesen wäre: Die Eltern, die gebacken und an den Ständen geholfen haben, die Feuerwehr, die uns ihre Tische und Bänke vorbeibrachte. Herr Caliebe – ein ehemaliger Vater – grillte Würstchen, das Theater Wolkenschieber, Familie Priedemann mit ihrer Popcornmaschine, die helfenden Hände aus der Kirchengemeinde. Ich hoffe, wir haben niemanden vergessen!

 

Die Einnahmen von über 2000,-€ an diesem Tag gehen an den Förderverein des Kindergartens. So können weiterhin größere Anschaffungen und Projekte für die Kinder finanziell unterstützt werden. Gerade beteiligte sich der Förderverein an einem großen Sonnensegel für den Krippenspielplatz.

Es war ein rundum gelungenes Fest und ein toller Tag. Es freut mich sehr, dass es zu vielen schönen Erlebnissen kam, die so unerwartet waren und einem das Herz erwärmen.

 

 


Wir begrüßen unsere neue Pastorin - Frau Smets

Bei Ihrem ersten Besuch in den Gruppen unserer Kindertagesstätte wurde Pastorin Smets von allen Kindern und Mitarbeitenden der Kindertagesstätte mit Geschenken und Liedern willkommen geheißen.

 

Das Wetter war sonnig und frostig kalt an diesem Januarmorgen. Trotzdem versammelten wir uns alle auf dem Spielplatz, um dort Frau Smets gemeinsam in unserem Haus zu begrüßen. Wir sangen alle gemeinsam "Vom Anfang bis zum Ende", "Viel Glück und viel Segen" und "Halte zu mir guter Gott".

auf einem Gabentisch standen ein paar Geschenke bereit: Brot und salz für den guten Start im neuen Heim, eine Kerze für die religionspädagogischen Einheiten in unserem Haus, ein Strauß Blumen und eine Begrüßungskarte.

Frau Smets hat sich sehr gefreut.

 

Anschließend besuchte Frau Pastorin Smets dann die ersten Gruppen brachte ihnen eine erste Geschichte mit.

 

 

 

2021

Mit den Sparkassenbussen ins Wallmuseum

Am Freitag, den 08.10.2021 lösten wir unser Geburtstagsgeschenk von der Sparkassenstiftung ein. Mit den beiden Sparkassen-Doppeldeckerbussen ging es für alle Kinder, ein Familienmitglied und die pädagogischen Fachkräfte nach Oldenburg ins Wallmuseum.

In mehreren Gruppen erkundeten wir das Gelände, entdeckten alte Häuser und Hütten, in denen man sehen konnte, wie die Menschen früher gelebt haben. Außerdem konnten alle an zwei Mitmachstationen filzen und Bernstein schleifen. Es entstanden die tollsten Filzfiguren und -gegenstände.

Der Spielplatz war das abschließende Highlight für alle.

Zum Dank entstand dieses Foto. Wir sagen "Danke!" Herrn Schumacher und seinem Team von der Sparkassenstiftung, den Mitarbeitenden des Wallmuseums und den tollen Busfahrern. Sie haben den Tag für uns unvergesslich gemacht.

 

 

 


Der Name "Sonnenstrahl" war Programm

 

Am Sonntag, den 05.09.2021 feierten wir mit geladenen Gästen aus Kirche, Politik, Elternschaft und Stiftungen unser 50jähriges Kita-Jubiläum und das 25jährige Jubiläum unseres Fördervereins.

 

Bei schönstem Sonnenschein begann das Fest mit einem öffentlichen Gottesdienst auf dem Kita-Außengelände. Einige Kinder spielten ein Theaterstück in Anlehnung an das Buch von der „Kleinen Raupe Nimmersatt“. In einer Ansprache kombinierten Pastorin Dittmann und unsere Kita-Leitung diese Geschichte mit dem Gleichnis vom Sämann.

 

„Kinder benötigen einen guten Nährboden und verschiedene Nahrung, um ihre Fähigkeiten und Fertigkeiten gut entfalten zu können. Das möchten wir in Zusammenarbeit mit den Eltern in unserer Kindertagesstätte erreichen“, berichtet Frau Thielke in ihrer Rede, die den Abschluss aller gehaltenen Reden bildete.

 

Im Anschluss gab es für alle Gäste die Möglichkeit sich mit Geburtstagstorte und Burgern zu stärken. Es wurde gemeinsam viel gelacht und der Sonnenschein genossen. Auf einem Rundgang durch die Kindertagesstätte konnten die Gäste eine Zeitreise erleben – sei es durch die verschiedenen Bauabschnitte aus den verschiedenen Jahrzehnten oder auch auf den vorbereiteten Fotowänden.

 

Natürlich gab es für die Kindertagesstätte auch Geschenke. Eines überraschte und begeisterte uns besonders: alle Kinder nebst einem Elternteil und wir fahren in den Herbstferien mit den Bussen der Sparkassenstiftung nach Oldenburg ins Wallmuseum. Das wird ein besonderer Tag für alle.

 

 

 

 


Wir verabschieden unsere Pastorin Frau Dittmann

Am 24.August haben sich alle Kinder und Mitarbeitenden in der Kindertagesstätte von Pastorin Dittmann verabschiedet. Sie geht nach 27 Jahren Tätigkeit in unserer Kirchengemeinde in den Ruhestand.

In den vielen Jahren haben wir gemeinsam mit Frau Dittmann viele Gottesdienste gestaltet und gefeiert. Sie kam zu den Kindern, die ihren 6. Geburtstag feierten, und hat allen Kindern viele tolle Geschichten aus der Bibel erzählt. Gemeinsam haben wir gesungen, gelacht und gefeiert. Und auch in traurigen Momenten oder bei Sorgen hatte Frau Dittmann ein Ohr dafür.

Zum Abschied sangen wir ein paar Lieder und übergaben ihr als Geschenk eine CD mit den "Sonnenstrahl-Hits" (von den Kindern eingesungen), einen Leinenbeutel mit den Gruppenlogos bemalt und eine Karte mit Erinnerungsfotos.

Auch wir erhielten ein Abschiedsgeschenk: Das von Frau Dittmann selbst gemalte Bild unserer Kirche als großes Banner für den Spielplatz.

 

 


"Grasflüstern" mit dem Theater Wolkenschieber in unserer Kita

Im Rahmen unseres 50jährigen Kita-Jubiläums war am Donnerstag, den 24.Juni und am Freitag, den 25. Juni das Theater Wolkenschieber zu Gast in unserer Kindertagesstätte.

Gespielt wurde das Stück "Grasflüstern", welches von einem verliebten Hasen handelt, der sich nicht traut, seine Angebetete anzusprechen. Auf der Suche nach hilfreicher Unterstützung begegnet er verschiedenen Tieren und wesen, die ihm versuchen zu helfen.

 

Am Donnerstag Nachmittag konnten die Eltern und älteren Geschwister unserer Kita-Kinder sich das Stück ansehen. Am folgenden Tag hatten die Kita-Kinder selbst viel Freude an dem Hasen und seinen Helfern.


Ein Tag voller Klänge - Das musiculumMOBIL zu Besuch

Am Mittwoch, den 09.06.2021 war für die Kinder, die diesen Sommer in die Schule kommen, das musiculumMOBIL. Sie erlebten einen Vormittag voller Musik und Klang.

Die Kinder durften die vielen verschiedenen Musikinstrumente, die der Musikpädagoge Reinhard Conen mitbrachte, nicht nur kennenlernen, sondern auch ausprobieren. Gemeinsam spielten sie zu einer Klanggeschichte über eine kleine Katze. Am faszinierendsten fanden die Kinder die Klagschaukel und eine große Klagschale. Aber auch die Streichinstrumente, Geigen, Trommeln und Rhythmusinstrumente fanden großes Interesse.

Wir freuen uns, dass wir diesen tollen Tag, der durch die Sparkassen in Schleswig-Holstein und die Stiftung Jovita ermöglicht wurde, mit den Kindern in diesem Jahr erleben konnten.

 

 

 


"30 für 30" der Sparkassensitftung -

Hurra! Wir haben gewonnen!

Wir haben in der ersten Votingrunde Platz 4 belegt und somit 1000,-€ für die Anschaffung der Standpferde für das Außengelände gewonnen.

Hinzu kommt noch ein Preisgeld von 250,- € für den dritten Platz bei den Kreativpreisen, den wir ebenfalls gewonnen haben.

Vielen Dank an unseren Förderverein für die wiederholte tatkräftige und kreative Unterstützung bei dieser Aktion!

 

 


 

 

2021 feiern wir das 50jährige Bestehen unserer Kindertagesstätte sowie das 25jährige Jubiläum unseres Fördervereins.

 

Hierfür planen wir verschiedene Veranstaltungen im Frühjahr und Frühsommer, an denen wir gemeinsam feiern möchten. Wir hoffen, dass die Covid19-Pandemie bis dahin soweit im Griff ist, dass alles wie geplant stattfinden kann.

2020

 

Zu Weihnachten gab es für die Kinder unserer Kindertagesstätte vom Förderverein (finanziell unterstützt durch die Sparkassenaktion "30 für 30") ein neues Bällebad.

 

Die wenigen Kinder, die in der Notbetreuung am letzten Tag vor den Ferien anwesend waren, haben es stellvertretend für alle ausgepackt und eingeweiht.

Das war eine Freude!

 

Im Oktober war die Zahnfee wieder zu Besuch.

 

In diesem Jahr hat Sie gemeinsam mit Ihrer Kollegin ein Theaterstück über das richtige Zähneputzen vorgeführt.

 

Luzy besuchte dabei die Zahnärztin Frau Dr. Rosa.

 

Abschließend gab es für alle Kinder eine Zahnbürste.

 

Wir haben in diesem Jahr unsere Einrichtung um eine Gruppe vergrößert.

 

Im Juni feierten wir die Einweihung unserer zweiten Krippengruppe unter Einhaltung von Hygienevorschriften im Rahmen der Covid19-Pandemie.

Im Zuge der Kita-Reform und der Erweiterung unserer Kindertagesstätte wird und wurde unser Team um weitere pädagogische Fachkräfte bereichert. Wir freuen uns gemeinsam den weiteren Weg unserer Kindertagesstätte und unsere pädagogische Arbeit zu gestalten.